News-Detail

05.09.2018

AOK Fehlzeiten-Report 2018: sinnvolle Arbeit erhält gesund / Leiharbeitnehmer weniger krank

Deutschlands größte Krankenkasse, die AOK, hat eine Auswertung zu Fehlzeiten und Krankheitsquoten veröffentlicht. Die Kernaussage des "Fehlzeiten-Reports 2018" ist, dass Beschäftigte, die ihre Arbeit als sinnvoll wahrnehmen, seltener krank sind. Daneben bietet der Report, wie bereits im letzten Jahr, jedoch eine durchaus interessante Randnotiz: wie die Junge Welt berichtet, sind demnach Leiharbeiter deutlich weniger krankgeschrieben (44,3%) als Beschäftigte außerhalb der Leiharbeit (54,2% - welche Bedeutung diese Prozentwerte genau haben, geht aus dem Artikel nicht hervor). Weiterhin ist auch die Anzahl der Fehltage pro Fall bei Zeitarbeitern kürzer (8,9 gegenüber zwölf Tagen). Dies ist insofern erstaunlich, da derartige Reports Leiharbeitnehmern in der Vergangenheit meist eine deutlich höhere Krankheitsquote attestierten. Allein im letzten Jahr gab es mindestens zwei derartige Publikationen (von der Barmer und der TKK). 

 

Quelle: www.personalorder.de